Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …

7 Vorteile von E-Recruiting

Schätzungen zufolge werden bis zu ein Drittel aller Jobs über Kontakte vermittelt. Für die restlichen Bewerbungen hat sich das Bewerbungsverfahren auf Papier lange bewährt. Deswegen zögern manche Firmen in E-Recruiting zu investieren. Dabei bietet es einige unschlagbare Vorteile.

Vorteil 1

Nachweisbar bessere Daten. Studien haben ergeben, dass Sie über ein elektronisches Bewerbungsverfahren besser geeignete Bewerber bekommen und Daten in denen weniger Fehler enthalten sind.

Vorteil 2

Schnellere Durchlaufzeiten. In dem Moment, in dem der Bewerber auf „Senden“ drückt, kann Ihr E-Recruiting-System mit der Auswertung beginnen. Es ist möglich, den Bewerber automatisch darauf hinzuweisen, dass noch Unterlagen fehlen oder eine Vorauswahl von Bewerbern zu treffen.

Vorteil 3

Geringere Kosten. Durch die papierlose Bewerbung müssen Sie sich nicht um Porto und Verpackung kümmern. Sie brauchen auch keine Ablage für die Bewerbungen. Achten Sie aber immer auf die aktuellen Bestimmungen zum Datenschutz.

Vorteil 4

E-Recruiting ist vielseitig. Dabei kann es sich um das Jobangebot auf Ihrer Website handeln, auf das man sich herkömmlich bewirbt, eine Online-Jobbörse oder ein eigenes E-Recruiting-Portal. Weitere Kanäle sind soziale Netzwerke und Mobile Recruiting.

Vorteil 5

Analyse und Auswertungen. Dank E-Recruiting können Sie analysieren, wer sich bei Ihnen bewirbt. Mit diesem Wissen können Sie Ihre nächsten Jobangebote besser anpassen, sodass Sie die richtigen Bewerber ansprechen. Besonders wichtig ist es, das Stellenangebot dort zu platzieren, wo es gefunden wird.

Vorteil 6

Keine Angst vor Papier-Bewerbungen! Moderne Bewerbermanagementsysteme können auch mit eingescannten Bewerbungsunterlagen umgehen. Damit bekommen Sie maximale Flexibilität für Ihre Bewerbungsverfahren.

Vorteil 7

Bereit für Runde 2. Speichern Sie Bewerberprofile und sprechen Sie geeignete Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt wieder an. Achtung! Für die Speicherung der Bewerberprofile für einen längeren Zeitraum müssen Sie sich das Einverständnis des Bewerbers holen.

Zurück